Das Loslassen und Entspannen wird es Ihnen nicht nur erleichtern, sich körperlich zu entspannen, sondern es ermöglicht Ihnen auch, psychische Zustände des Festhaltens und der Angespanntheit, also auch geistige Verkrampftheit zu lockern.

 

Damit gehen Sie für diese Zeit aus einem aktiven Festhalten- bzw. Machen-Modus eher in einen Empfangsmodus des Zulassens- bzw. Geschehenlassens.

 

In fernöstlicher Sprache beschrieben, gehen Sie praktisch von einem Yang-Zustand in einen Yin-Zustand,

...denkt man eher naturwissenschaftlich, dann gehen Sie vegetativ von einem sympathischen Tonus (Aktivität, Anspannung, Stress) in einen parasympathischen Tonus (Loslassen, Erholung, Entspannung).

 

Hypnotherapie ist somit eine Möglichkeit, aber auch eine Herausforderung für Menschen- oder bei Indikationen mit einer Yang-Struktur, will heißen, mit andauernder Anspannung und Angst vor dem Loslassen.

 

Hypnose ist so zusagen eine Yin-Technik der Therapie, in der das Ruhigerwerden, Weicherwerden, Zulassen, Loslassen und Geschehenlassen unterstützt und gefördert wird.

Das ist sehr hilfreich in Bereichen oder bei Zuständen, in denen angestrengte Überaktivität, Verhärtung, Festhalten, krampfhaftes Machen oder Nachdenken

nutzlos, hinderlich- oder Teil des Problems ist.